Raimund Fleiter | Musiker & Komponist

· Kompositionen ·

2011
Cantate pour Florent
Kantate für Mezzosopran, Bariton, Saxophon, Violine, Violoncello, Gitarre und Klavier
Texte: Chloé Chancel, Damien Cros, Christine Ott, Clémence Provost, Tounes Thabet
Dauer: 40 Minuten, Sprache: Französisch

2009
Le confiteor de l‘artiste
Manifest für Sopran und Klavier
Text: Charles Baudelaire

2008
Polly M.
Klavier für 4 Hände

2006
Valse Brillantine
Bigband

2005
Equilibres
4 Stücke für Klarinette, Fagott und Klavier

2005
Himmel und Erde
Air und Ländler
für Flöte, Gitarre, Violoncello und Klavier

2000
Suite laconique
Streichtrio
Uraufführung am 16. 12. 2000 in Porto/Portugal
David Lloyd (Violine)
Jorge Alves (Viola)
Jed Barahal (Violoncello)

1997
13 Kompositionen für das Klaviertrio
Ralf Bazzanella (Saxophon)
Christian Bongert (Violoncello)
Raimund Fleiter (Klavier)

 

 
1996
Kompositionsauftrag für die Installation »Wächter«
aus dem Ausstellungszyklus »Rite du Passage«
des bildenden Künstlers Mathias Schubert

1995
Einmal Herne und zurück
experimentelles Hörstück
Erstsendung im Studio Akustische Kunst WDR Köln 1995

 

weitere Infos …

 
1992
Kompositionen für das sechsstündige WDR-Hörspiel
»Harry Krachkowskis seltsame Ahnungen von Tuten und Blasen …«

 

 
1991
Kompositionsauftrag für das Multi-Media-Projekt »Klangräume«
anläßlich des evangelischen Kirchentages im Ruhrgebiet

 

 
1990
Gründung des Ensembles »Bazar Bizarre«
Kompositionen für drei abendfüllende Programme
und das Album »Bazar Bizarre«

 

 
1989/90
Vertonungen mehrerer Gedichte von François David
»Rêver sur un air de jazz«, »Île«, »Le Téléphone«

 

 
1989
Komponist und musikalischer Leiter der Dortmunder Lyriknacht
»tempus fugit«